Pressemitteilung vom 01. November 2013

 


Druckfrisch: Fahrradkarte zu den „BahnRadWegen“

Ein neues Printprodukt vom Tourismusmanagement Stormarn & der Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn

 

Wenige Wochen ist es her, dass die drei hochwertig ausgebauten „BahnRadWege“ des Kreises Stormarn mit zahlreichen neuen Infoboards und Wegweisern ausgeschildert und dank neuer Rastplätze infrastrukturell aufgewertet wurden. Heute erscheint als passendes Begleitprodukt eine umfangreiche Fahrradkarte im DIN A2 Format mit vielen Ausflugstipps, Einkehrmöglichkeiten und Informationen zur Geschichte der alten Bahn-Trassen.

 

Ende August war es soweit: nach knapp 1 ½ Jahren Projektzeit präsentierten u. a. Landrat Klaus Plöger und Jörg Schumacher (Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn) die erfolgreiche Arbeit rund um die „BahnRadWege“, die von der Kreisverwaltung Fachbereich Planung und Verkehr umgesetzt wurde. Die drei Themenrouten weisen seit dem auf der rund 50 km langen Wegstrecke 25 große Infotafeln mit umfangreichem historischen Material zu den drei ehemaligen Bahn-Trassen auf, die ganz unterschiedliche Geschichten erzählen. Mit alten schwarz-weiß Fotographien und Texten aus den Kreisarchiven wird so an vergangene Zeiten erinnert. Die Radfahrer können sich zudem über acht neue, überdachte Rastplätze freuen, so dass bei jedem Wetter gemütlich gepicknickt werden kann.

 

Seit geraumer Zeit gehen zum Thema Radfahren und speziell zu den „BahnRadWegen“ immer wieder Anfragen zu Informationsmaterialien ein und jetzt können wir den Gästen endlich eine richtige Karte aushändigen, freut sich Anja Schütz, Tourismusmanagerin des Kreises. Neben einer detaillierten Kartenübersicht enthält sie zahlreiche Ausflugstipps am Wegesrand, Info´s zu Restaurants- und Cafés und - damit die Picknick-Tasche immer gut gefüllt ist - sind auch die Hofläden mit aufgenommen worden. Zusätzlich sind die Fahrrad-Betriebe in der Region genannt, damit auch im Falle einer Panne schnell die nächste Station aufgesucht werden kann. Die Karte soll Tagesgästen und Erholungs-suchenden Lust auf die abwechslungsreiche Stormarner Landschaft, die Relikte der Bahngeschichte machen sowie, mit Unterstützung der Infotafeln, einen gewissen Erlebnischarakter bieten. „Das Projekt „BahnRadWege“ ist mit Herausgabe dieser Karte nun richtig rund geworden, besonders Stormarner profitieren von der reichlichen Übersicht ihrer Heimatkunde“, betont Jörg Schumacher (Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn).

 

Solange der Vorrat reicht, ist die kostenlose Karte seit dieser Woche in den Filialen der Sparkasse Holstein und in den Rathäusern Bad Oldesloe, Bargteheide, Ahrensburg, Reinbek, Trittau, Siek und Großhansdorf erhältlich. Zusätzlich liegt sie bei zahlreichen touristischen Leistungsträgern im Umfeld der Routen, z.B. dem Stormarner Dorfmuseum in Hoisdorf, der Jugendherberge Bad Oldesloe oder den Restaurants Kupfermühle in Tremsbüttel-Sattenfelde und Forsthaus Seebergen in Lütjensee aus.

 

Realisiert wurde dieses Kartenprojekt durch die Kooperation zwischen der Sparkassen-Kulturstiftung und des Tourismusmanagements Stormarn. Das TMS übernahm in diesem Projekt die Konzeption, Redaktion und graphische Umsetzung, die Kulturstiftung hat die Druckkosten getragen.

 

 

Weitere Informationen über die „BahnRadWege“ erhalten Sie auf den Websiten des Tourismusmanagements: http://www.tourismus-stormarn.de/BahnRadWege.html

und des Kreises: http://www.kreis-stormarn.de/freizeit/bahntouren/index.html

 

 

Kontakt

Tourismusmanagement Stormarn
Anja Schütz
Tel. (+49) 0 45 31 – 160 13 95
Mobil (+49) 01 51 – 18 79 47 89
info@tourismus-stormarn.de
www.tourismus-stormarn.de

tl_files/layout/trennstrich.jpg

Pressemitteilung als pdf-Datei: >> Download

Pressemitteilung als doc-Datei: >> Download

Logo Stormarn Tourismus: >> Download

Pressebild 1: >> Download

Pressebild 2: >> Download

Pressebild 3: >> Download

Fahrradkarte vor.: >> Download
Fahrradkarte rück.: >> Download

Titelbild Fahrradkarte: >> Download